GESUNDHEITSVERSORGUNG

Wenn Sie EU-/EWR-Staatsangehörige/der Schweiz sind und mit Ihrer Ankunft in Kroatien in der Kroatischen Krankenversicherungsanstalt (HZZO) pflichtversichert werden, wird die Meldung und Festlegung eines Arbeitsunfalls bzw. einer Berufskrankheit gemäß den kroatischen Rechtsvorschriften vorgenommen.

Sollten Sie in einem anderen EU-/EWR-Land/der Schweiz pflichtversichert sein, und während Ihres Aufenthalts (etwa als entsendeter Arbeitnehmer) in Kroatien einen Arbeitsunfall erleiden oder es wird Ihnen ein Erstbefund über eine Berufskrankheit ausgestellt, wird die Meldung und Festlegung des Arbeitsunfalls/der Berufskrankheit gemäß den Rechtsvorschriften jenes Mitgliedsstaates vorgenommen, wo Sie versichert sind.

Daher wird die örtlich zuständige Niederlassung der HZZO die Ausstellung des Formulars E123 („Bescheinigung über den Anspruch auf Sachleistungen der Versicherung gegen Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten“) bei Ihrem Krankenversicherungsträger aus Ihrem Herkunftsland beantragen.

Auf gleiche Weise werden ausländische Krankenversicherungsträger die Ausstellung dieses Formulars für kroatische Arbeitnehmer ersuchen, die etwa während einer vorübergehenden Arbeit im Mitgliedsstaat einen Arbeitsunfall erleiden oder bei denen erstmalig eine Berufskrankheit festgestellt wird.

FRAGEN UND ANTWORTEN

Ihr Träger wird das geforderte Formular ausstellen, wenn dieser nach Überprüfung gemäß der in Ihrem Herkunftsland geltenden Vorschriften den in Kroatien vorgekommenen Arbeitsunfall bzw. die in Kroatien festgestellte Berufskrankheit anerkennt.

Die HZZO wird Ihnen auf Grundlage des zugestellten Vordrucks E123 einen Krankenschein ausstellen, mit welchem Sie sämtliche Ansprüche auf Gesundheitsversorgung für Arbeitsunfälle bzw. Berufskrankheiten in Kroatien auf Kosten Ihres Krankenkassenträgers geltend machen können.

U tom slučaju će Vam zdravstvena zaštita nastaviti pružati kao zdravstvena zaštita za „običnu“ bolest/ozljedu.

Migracije